Gelungener Abend für alle Unterstützer in der ara Schuhfabrik

Bereits zum zwanzigsten Mal ließ der ZNS-Förderkreis um Präsidentin Michalea Noll und dem 1.Vorsitzenden Wolfgang Schapper ein lautes Dankeschön in der ara- Schuhfabrik (Hardt) ertönen.

Geehrt werden mit diesen „Dankeschön-Abenden“ alle freiwilligen Helfer und Sponsoren, die das ZNS-Sommerfest möglich gemacht haben. Traditionell werden die Gäste mit einem Grünkohl-Mettwurstgericht verwöhnt. Für zusätzliche Stimmung sorgte die Kindertanzgruppe der Cheerleader Label, die tollkühne Hebefi guren zeigten. Die fünf- bis zwölfjährigen Tänzerinnen erhielten zur Belohnung von Wolfgang Schapper und Michaela Noll extra große Schokoladentafeln. Highlight des Abends war die Überreichung eines Schecks in Höhe von 2000 Euro an Petra Böske von der Klinik Reha-Aktiv in Bersenbrück. Das Geld ist für einn besonderes Lernprogramm bestimmt, mit dem Menschen mit Schädigung des Zentralen Nerven-Systems (ZNS) fit für den Umgang mit Computern gemacht werden. Danach gab es zur Freude aller noch Stimmgewaltiges von der Kölschen Nachtigall Rosita. Sie brachte den Saal zum Toben und erhielt daraufhin gleich ein Angebot für einen Auftritt zum Vergrößern klicken…im Rahmen des nächsten ZNS-Sommerfestes.

Der ZNSFörderkreis bedankte sich bei seinen zahlreichen Helfern und Unterstützern. So auch bei Katja Liever (4.v.l.) und Brigitte Christmann (rechts). Der Förderkreis überreichte zudem Petra Böske von RehaAktiv (3.v.r.) einen Scheck über 2000 Euro. Das Geld ist für ein besonderes Lernprogramm bestimmt, mit dem Menschen mit Schädigung des Zentralen NervenSystems (ZNS) fit für den Umgang mit Computern gemacht werden. Auf dem Foto vom Förderkreis (von links): Jürgen Öxmann (Veranstaltungsleiter), Michaela Noll (Präsidentin), Arne Kiesewalter (Technischer Leiter), Jochen Buff (Geschäftsführer) und Wolfgang Schapper (Vorsitzender).